Benzin im Getriebe

Tipps und Fragen
Opa25867
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 27.06.2018, 11:33
Wohnort: Hörstel
Motorrad Typ: Zzr 600 Bj 96
Status: Offline

Benzin im Getriebe

Beitragvon Opa25867 » 12.04.2019, 21:32

Moin,
Ich denke mal mein Mopped ( bzw. das meiner Frau ) hat Benzin im Getriebe.
Sprang nach dem Winter nicht an, bzw. Nur kurz und ging wieder aus.
Nachdem ich sie nicht wieder anbekommen habe hab ich die Zündkerzen erneuert.
Nun sprang sie wieder kurz an... freUte mich, nahm aber zuerst schlecht Gas an.. dann ging es, aber es tropfte reichlich Benzin aus dem Luftfilter.
Also Luftfilter auf... und kurz mit offenem Luftfilter gestartet. Lief paar Sekunden gut, bis dann aus dem dickem Schlauch der zum Getriebe führt Benzin rausschoss..
Also Benzin im Getriebe, oder?
Habe in der Suche gelesen das es über Winter vorkommen kann.
Ist leider jetzt zu dunkel um weiterzugucken.
Reicht es wenn ich jetzt einen Getriebeölwechsel, mit Filter mache?
Oder sollte ich dringend noch was anderen kontrollieren, wechseln?
Danke für eure Tips.
Es ist eine 96 ZZR 600 , die leider schon paar Macken hat... und deswegen möchten ( und können ) wir nicht so wahnsinnig viel Geld reinstecken.
Aber für uns ist sie top... Wir fahren eh nur kleine Touren da wir nicht soviel Zeit am WE haben und Urlaube nur mit Mopped geht nicht da wir die 5 Hunde nicht mitbekommen würden :-)
Vg Uwe

Opa25867
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 27.06.2018, 11:33
Wohnort: Hörstel
Motorrad Typ: Zzr 600 Bj 96
Status: Offline

Re: Benzin im Getriebe

Beitragvon Opa25867 » 12.04.2019, 21:35

...
Ach ja, komme aus Hörstel und fahre z.Z. eine YZF 1000 Thunderace

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11458
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Benzin im Getriebe

Beitragvon Oppa » 12.04.2019, 22:54

...es gibt einen extra Vorstellungsthread und für große Probleme darf die Vorstellung auch etwas üppiger ausfallen! ;)

Einen Punkt will ich Dir aber gerne beantworten: es gibt nur ein Motoröl und kein getrenntes Getriebeöl. Also normaler Ölwechsel genügt.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
ukofumo
Fingerwundschreiber
Beiträge: 497
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Benzin im Getriebe

Beitragvon ukofumo » 13.04.2019, 09:26

nun - wie schon angmerkt - Vorstellung wäre nett :hello

Normaler Ölwechsel incl. Ölfilter musst auf jeden fall machen.
Und - irgendwie muss das ganze Benzin ja dort hingekommen sein - du solltest auf jeden Fall die Vergaser prüfen (prüfen lassen) Benzin kann eigentlich nur ins Getriebe kommen wenn die Schwimmerkammer-Ventile nicht mehr richtig schließen und dadurch die Vergaser überlaufen. Machst du da nix - wirst ruck zuck wieder jede Menge Benzin im Öl haben...

Gruß vom Namensvetter
Zuletzt geändert von ukofumo am 13.04.2019, 22:09, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 74Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 38Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 (1A2) BJ.77 - 47Tkm (im Wiederaufbau)
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Opa25867
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 27.06.2018, 11:33
Wohnort: Hörstel
Motorrad Typ: Zzr 600 Bj 96
Status: Offline

Re: Benzin im Getriebe

Beitragvon Opa25867 » 13.04.2019, 09:42

Moin, das bei der ZZR das Gwtriebeöl und Motoröl das gleixhe ist weiss ich.
Werde dann erstmal alles wechseln, sobald mir in der Garage die Finger nicht mehr abfrieren.
Und dann mal sehen. Fleißig den Benzonhahn schließen wenn sie nicht gefahren wird.
Vergaser prüfen lassen kostet ja wieder einiges, dafür ist im Moment kein Geld über :-)
Muss eh gucken wieviel ich noch reinsteck, oder ob es mal ne neue gibt wenn ich wieder etwas flüssiger bin.
Nen kleinen Kabelbruch hat sie auch, hinterm Kupplungshebel. Beim Starten muss man ab und zu dort leicht wackeln.
Danke erstmal für die Antworten.
Vg Uwe

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22532
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Benzin im Getriebe

Beitragvon Zauberer » 13.04.2019, 10:08

Wie schon geschrieben. Vor dem Ölwechsel musst du die Ursache beheben mit dem Schwimmer bzw dem Nadelventil. Da hilft es auch nicht nur immer den Benzinhahn zu schließen.

Luftfilterkasten unter und von hinten in die Vergase gucken, aus welchem der Sprit sprudelt. Siehst du recht gut, wenn du die Vergaserschieber mit dem Finger hoch drückst. Damit weißt du dann, welchen der Vier Vergaser du öffnen musst.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Opa25867
Einmalposter
Beiträge: 6
Registriert: 27.06.2018, 11:33
Wohnort: Hörstel
Motorrad Typ: Zzr 600 Bj 96
Status: Offline

Re: Benzin im Getriebe

Beitragvon Opa25867 » 25.05.2019, 14:36

So... hab jetzt erstmal Öl und Filter gewechselt, ein bißchen gefahren und werde jetzt nochmal alles wechseln.
Dann denke ich muss ich noch den Gaszug wechseln, der schnellt nicht ganz zurück, Drehzahl geht schlecht runter.. ( zufällig jemand eine genaue Beschreibung wo ich an das WD 40 an die Drosselkappenwellen sprüHe ? ) wenn es dann immer noch so ist muss ich das Mopped wohl zum Schrauben bringen um den Vergaser zu reinigen. .. das kann ich nicht.
Vg Uwe


Zurück zu „Schrauberecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste