Wiederaufbau ZZR600E

Rund um den Motor der ZZR 600
mriethmann@web.de
Fahrschüler
Beiträge: 18
Registriert: 26.04.2020, 23:44
Motorrad Typ: Zzr 600 e bj. 1994
Status: Offline

Wiederaufbau ZZR600E

Beitragvon mriethmann@web.de » 30.05.2020, 20:14

Servus, habe eben meine Maschine wieder anbekommen. Geht leider im Moment nur wenn ich den Anlasser brücke, aber das Thema erst mal bei Seite. Ich habe das Gefühl, dass die Maschine unter dem Ventildeckel im Leerlauf klappert. Synchronisiert habe ich noch nichts. Kann das etwa am Kettenspanner liegen. Hab irgendwie schon Muffe gehabt beim zusammenbauen, weil ich nachdem ich den Kettenspanner rein hatte und die Kurbelwelle ein paar mal gedreht hatte die Kette immer noch ziemlich locker drin saß. Dachte das gibt sich wenn der Motor mal n paar Minuten läuft.
Kann es sein das es vom Kettenspanner kommt, oder würde die Maschine dann erst gar nicht laufen?
Zuletzt geändert von mriethmann@web.de am 02.06.2020, 01:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mr. Stanley
ZZR-Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: Klackern unter dem Ventildeckel

Beitragvon Mr. Stanley » 30.05.2020, 22:50

Hast du den Kettenpanner im Stück montiert oder vorher zerlegt ?
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 27)

Habe wieder Kapazitäten zum Kunststoffschweißen frei.
Ein paar Bilder dazu bei Interesse PN

Benutzeravatar
Mr. Stanley
ZZR-Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: Klackern unter dem Ventildeckel

Beitragvon Mr. Stanley » 31.05.2020, 15:49

Gelesen haste ja schon.
Für die nachträgliche Demontage des Steuerkettenspanner gibt aber noch einen Trick.
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 27)

Habe wieder Kapazitäten zum Kunststoffschweißen frei.
Ein paar Bilder dazu bei Interesse PN

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2612
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Klackern unter dem Ventildeckel

Beitragvon mobbedzwerch » 31.05.2020, 16:20

Mr. Stanley hat geschrieben:Für die nachträgliche Demontage des Steuerkettenspanner gibt aber noch einen Trick.


Na dann schreib es doch gleich dazu
:wave
_______________
Wenn eine Schraube locker ist hat das Leben mehr Spiel :D :icon_thumright
600 E, 55.000 km

Benutzeravatar
Mr. Stanley
ZZR-Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: Klackern unter dem Ventildeckel

Beitragvon Mr. Stanley » 31.05.2020, 21:57

mobbedzwerch hat geschrieben:
Mr. Stanley hat geschrieben:Für die nachträgliche Demontage des Steuerkettenspanner gibt aber noch einen Trick.


Na dann schreib es doch gleich dazu


Könnte ich machen, aber dann gibt es überhaupt keine Rückmeldung mehr.
Jetzt zerlegt er die Lichtmaschine anstatt systematisch bei der Fehlersuche vorzugehen.
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 27)

Habe wieder Kapazitäten zum Kunststoffschweißen frei.
Ein paar Bilder dazu bei Interesse PN

mriethmann@web.de
Fahrschüler
Beiträge: 18
Registriert: 26.04.2020, 23:44
Motorrad Typ: Zzr 600 e bj. 1994
Status: Offline

Re: Klackern unter dem Ventildeckel

Beitragvon mriethmann@web.de » 31.05.2020, 22:23

So heute war ein neuer Tag. Vergaser hab ich noch mal runter und die Zündkerzen auch. Glaub die läuft zu mager, hab die Leerlaufgemischschrauben 1,5 Umdrehungen rein gedreht. Aber an den Zündkerzen sieht man gar nichts. Die Elektrik hat ja auch gestreikt. War die Lichtmaschine. War falsch eingebaut und dann sind die Kabel alle drei abgerissen. Deswegen hab ich mir auch ein abgeorgelt. Ne gebrauchte hab ich jetzt bei ebay bestellt. Anscheinend gehört da noch so n kleiner Keil dazwischen, laut Explosions Zeichnung. Wüsste aber nicht wo der hin gehören soll. Ein Deckel ist auch dabei, obwohl ich erst einen neuen gekauft habe, weil der Vorbesitzer damit hingefallen ist. Deswegen kam es auch zu dem falschen Einbau. Aber ich denke jetzt wird es schon. Motorlampe und Leerlauflampe blinken auch auf, wenn ich den Zündschlüssel rum drehe. Gestartet habe ich bis jetzt nur über ne Autobatterie. Starter funktioniert auch und ein neues Relai hab ich auch bestellt, falls es einen abbekommen hat.
Neue Gaszüge habe ich noch bestellt, wenn ich schon mal dran bin. Die alten schnalzen nämlich nicht mehr zurück.
Vielleicht hat jemand zufällig ne Einbauanleitung.
Und das klackern werd ich mir noch mal beim Vergaser einstellen bzw. Beim nächsten Starten anhören. Augenscheinlich hat ja alles gepasst als ich den Deckel wieder drauf hab. Kann ich den jetzt eigentlich noch mal runter nehmen, oder brauch ich dann wieder ne neue Dichtung?
Den Kettenspanner habe ich wie folgt eingebaut. Zuerst die zwei äusseren Schrauben angezogen und dann die mittlere mit der Feder und dem Bolzen. Hat auch eingehakt. Kette war nur etwas locker danach.
Vielleicht verrätst du mir ja den Trick.

Ansonsten werd ich euch auf dem laufenden halten wenn die Teile da sind geht es dann weiter.

Benutzeravatar
Mr. Stanley
ZZR-Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: Klackern unter dem Ventildeckel

Beitragvon Mr. Stanley » 31.05.2020, 23:06

Du wirst uns so oder so auf dem laufendem halten bis die Karre läuft.

Da du den Steuerkettenspanner zerlegt montiert hast ist die halbe Miete schon drin.
Hast du vor Einbau kontrolliert ob er auch einrastet und hält ?
Wenn die Steuerzeiten, Ventile stimmen und der Spanner richtig funktioniert bleibt fast nur noch eine gelängte Steuerkette übrig.
Das kannste hören wenn der Motor unter Last läuft. Das erkläre ich dir später woran du Ventile oder Steuerkette erkennst.

Der Trick ist auf EIGENE Gefahr.
Da die Feder im Steuerkettenspanner erlahmen kann und dadurch nicht mehr ausreichen nachdrückt, besteht die Möglichkeit den Spanner zu montieren zu komplettieren. leichten Schlag mit Kunststoff oder Gummihammer auf die Spannschraube. Sollte es danach weniger klackern hat sich der Spanner gesetzt und ist eingerastet.

Die Brutale Lösung, besteht darin den Spanner wieder auszubauen und manuell eine Rastung vorzuspannen.
Aber wie gesagt alles auf EIGENE Gefahr.



Achso fast vergessen du bist der einzige der die Leerlaufgemischschrauben 1,5 Umdrehungen reindreht.
Besorg dir neue O-Ringe für die Leerlaufgemischschrauben, drehe alle Schrauben vorsichtig bis Anschlag rein und dann 2,5 Umdrehungen als Standartwert raus.
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 27)

Habe wieder Kapazitäten zum Kunststoffschweißen frei.
Ein paar Bilder dazu bei Interesse PN

mriethmann@web.de
Fahrschüler
Beiträge: 18
Registriert: 26.04.2020, 23:44
Motorrad Typ: Zzr 600 e bj. 1994
Status: Offline

Re: Klackern unter dem Ventildeckel

Beitragvon mriethmann@web.de » 01.06.2020, 13:42

Neue Oringe sind erst rein gekommen. Hab sie jetzt alle aus 2,5 eingestellt. Denke das kommt eher hin.
Hat keiner ne Idee wo dieser Keil rein kommt?

https://www.motorcyclespareparts.eu/de/ ... e/92038001

Muss irgendwo an der Lichtmaschine sitzen. Ich hab den aber nicht gesehen, weil das Gehäuse schon unten war als ich sie gekauft habe. Und ich die fehlenden Teile alle nach und nach bestelle.

Könnt kotzen... Wie man so mit seinem Bike umgehen kann.

Was anderes. Hoffe nicht, dass meine neuen Kerzen von der ganzen orgelei was abbekommen haben. Kann man das irgendwie prüfen.

Und kann mir jemand vielleicht ne Anleitung schicken wie die Gaszüge wieder rein gehängt werden? Die waren nämlich auch schon ausgehängt als ich sie zerlegt habe.
Als ich sie jetzt dran hatte ist der Gasgriff nicht mehr von alleine zurück gegangen.

Das der Kettenspanner nicht eingerastet ist kann ich mir kaum vorstellen. Raus gegangen ist er auf jeden Fall, das hatte ich überprüft.

Benutzeravatar
ukofumo
Alter Hase
Beiträge: 581
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98
Status: Offline

Re: Klackern unter dem Ventildeckel

Beitragvon ukofumo » 01.06.2020, 15:15

nur mal so zur Erinnerung:
Im Zylinderdeckel sitzen auch noch die Sekundärluft-Ventile - die höhrt man bei niedrigen Drehzahlen auch deutlich schnattern (insbesondere wenn der Tank weg gebaut ist) - das wird von "Unwissenden" gerne auch schonmal als Ventilklappern interpretiert

Und nur mal so... mach nicht immer für jedes vermeidlich neuse Problem nen neuen Threat auf!!! Mach EINEN Threat -> Wiederaufbau ZZR [oder whatever]
Und gewöhn dir mal an ein bisschen präziser deine Probleme darzustellen - inclusiver aller Dinge die du schon in der Richtung geprüft hast!!!
Es macht nämlich keinen Spaß wenn man als "Hilfswilliger" sich die Info's dazu aus mittlerweile 10 Threats zusammensuchen muss, und man dir immer wieder wichtige Hintergrundinfos so nach und nach aus der Nase ziehen muss...
so z.Beispiel behelligst du uns seit mittlerweile 3-4 Wochen mit immer neuen Problemen - und jetzt erst rückst du mit der Info raus das du die Maschine schon als teilzerlegtes Bastelobjekt gekauft hast... wie soll man dir da adequat helfen... ?
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 80Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 41Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 (1A2) BJ.77 - 47Tkm (im Wiederaufbau)
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

mriethmann@web.de
Fahrschüler
Beiträge: 18
Registriert: 26.04.2020, 23:44
Motorrad Typ: Zzr 600 e bj. 1994
Status: Offline

Re: Klackern unter dem Ventildeckel

Beitragvon mriethmann@web.de » 02.06.2020, 01:31

Danke für die Info. Sorry, Werde diesen thread jetzt erst mal beibehalten. Ja Moped war Teilzerlegt, vergaser war unten und Limadeckel. Nichts weiter. Ich hab den Vergaser dann komplett zerlegt, neue Dichtungen rein usw. Also der ist wieder gängig. Ventile eingestellt, neue Dichtungen usw. Läuft also auch wieder. Lichtmaschine hab ich jetzt ne neue gekauft. Hoffe das Startproblem hat sich dann auch erledigt. Denk dass ich die Maschine diese Woche dann wieder zusammen bauen werde, wenn die restlichen Teile da sind.
Hab übrigens meine noch offenen Beiträge mit (gehört zu Wiederaufbau ZZR600E) markiert. Werde jetzt nur noch hier schreiben. Sorry für die fünf Beiträge.

Stingray
Anfänger
Beiträge: 57
Registriert: 06.04.2013, 18:37
Status: Offline

Re: Klackern unter dem Ventildeckel

Beitragvon Stingray » 02.06.2020, 07:24

mriethmann@web.de hat geschrieben:Neue Oringe sind erst rein gekommen. Hab sie jetzt alle aus 2,5 eingestellt. Denke das kommt eher hin.
Hat keiner ne Idee wo dieser Keil rein kommt?

https://www.motorcyclespareparts.eu/de/ ... e/92038001

Muss irgendwo an der Lichtmaschine sitzen. Ich hab den aber nicht gesehen, weil das Gehäuse schon unten war als ich sie gekauft habe. Und ich die fehlenden Teile alle nach und nach bestelle.


Der Keil fixiert den Rotor der Lima auf der Kurbelwelle. Kurbelwelle und Rotor haben eine entsprechende Nut.

mriethmann@web.de
Fahrschüler
Beiträge: 18
Registriert: 26.04.2020, 23:44
Motorrad Typ: Zzr 600 e bj. 1994
Status: Offline

Re: Wiederaufbau ZZR600E

Beitragvon mriethmann@web.de » 02.06.2020, 10:37

Okay danke jetzt weiss ich wozu der da ist


Zurück zu „Motor“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast