Motorradwechsel ZZR600 & Zephyr 550 -> ZX-6R

Alles über andere Kawa-Bikes
Benutzeravatar
schnorpser
ZZR-Mitglied
Beiträge: 263
Registriert: 15.03.2014, 09:10
Wohnort: Radeberg
Motorrad Typ: ZZR 600 E1, Bj. 1993
Kontaktdaten:
Status: Offline

Motorradwechsel ZZR600 & Zephyr 550 -> ZX-6R

Beitragvon schnorpser » 13.10.2020, 11:05

Hallo zusammen,

lange habe ich nichts geschrieben hier, aber es gibt Neues zu berichten. Seit Juli diesen Jahres sind ZZR600 und Zephyr 550 Geschichte bei mir, dafür habe ich mir eine 2003'er ZX-6R 636B gekauft. Warum? Nun ja... Ich habe gemerkt, daß mir 2 Motorräder zu viel sind. Zu viel im Sinne der Betreuung, denn es sind Fahrzeuge, keine Standzeuge. Als erstes hatte ich mich für den Verkauf der Zephyr entschieden, da sie mehr rumstand, als zu fahren. Die ZZR600 war mein Brot- und Butter-Motorrad, tourentauglich und mit Smartphone-Halterung samt Steckdose (für Navigation) ausgerüstet. Zudem kraftvoll, gutmütig und sorgenfrei, zudem sportlich angehaucht.
Die Zephyr war zum entschleunigen, entspannte Feierabendrunde, Seele baumeln lassen. Doch für die Zephyr fehlte mir immer mehr die Zeit. Wollte ich sie nach 6...8 Wochen mal wieder starten, ging dies nie so richtig problemlos. Die Vergaser mußten wieder geflutet werden, sie brauchte eine Weile, bis sie wieder rund lief. Das war mir irgendwann zu viel - ich wollte doch fahren, nicht ständig schrauben. Also sollte sie als erste gehen, was am 09.07.2020 auch so war - ein Kollege hat sie genommen und so sehe ich sie ab und zu. Als die Zephyr jedoch paar Tage zuvor ihre HU bekam, war ein Kumpel damit beschäftigt, eine ZX-6R 636B aus dem Jahre 2003 mit nur 18150km auf der Uhr für den Verkauf fertig zu machen.
Diese Ninja gehörte seiner Kumpeline, sie fuhr aber bereits gut 1,5 Jahre nicht mehr mit ihr - "zu krass das Teil", so ihre Aussage und Angst mit der Ninja. Damit sich die Ninja nicht kaputt stand, hatte mein Kumpel diese immer mal wieder bewegt, auch bei gemeinsamen Touren mit mir - keine Unbekannte also. Mir gefiel die Ninja schon lange und nun stand sie zum Verkauf. Mmhhh, ich überlegte, war ich doch eben dabei, mich von 2 auf 1 Motorrad zu verkleinern. Nach einer ausgiebigen Probefahrt hatte ich Appetit bekommen, war mir aber noch unschlüssig, schließlich steht die Ninja für ein anderes Motorradkonzept - Supersport statt Tourensport bzw. Tourer. Also mußte eine zweite Probefahrt her und dann fiel auch die Entscheidung: Verkauf der ZZR600 und Kauf der ZX-6R. Am liebsten hätte ich gern alle Motorräder behalten, davon kann ich eigentlich nicht genug bekommen. Das ist aber Wunschvorstellung, die Realität hat andere Randbedingungen. So habe ich am 12.07.2020 die ZX-6R 636B gekauft und die ZZR600 zum Verkauf inseriert. Sie ist in gute Hände gekommen - ein ehemaliger Stundet und Kollege aus der alten Firma hat sie übernommen. Genau wie bei mir, ist es sein erstes richtiges Motorrad. Gekauft hatte ich die ZZR600 damals Anfang März 2014 mit 41.900km, verkauft nun am 26.07.2020 mit 69.507km. Es waren sehr schöne, erlebnisreiche und unvergeßliche 6 Jahre oder 27.607km mit meiner Zette.
Am 12.07.2020 hatte ich die ZX-6R 636B übernommen und nun, 3 Monate später, schon 3.100km abgespult. Wer mir auf Facebook folgt, sieht, daß ich viel mit ihr unterwegs bin, neue Orte entdecke und auch die Ninja in vollen Zügen genieße. Dieses Motorrad hat einen kernigen Sound - nicht nur wegen der LeoVince-Tröte, auch die Ansauggeräusche sind kräftig und markant - zudem ist es sehr agil auf der Straße und die gut 60kg weniger Gewicht merkt man gerade beim sportlicheren Fahren.
Auch wenn der Verkauf der beiden anderen Motorräder mir schwer fiel - in beide hatte ich viel Herzblut investiert - bin ich in Summe dennoch glücklich über meine Entscheidung. Ich hatte mit den beiden "alten 93'igern" eine tolle Zeit, die Zette war eines der Motorräder, die mir als Jugendlicher schon sehr gefielen, neben der Ninja-Baureihe. Die Zephyr war mein erstes großes Restaurationsobjekt - vom Unfallmotorrad zum Schmuckstück. Nun habe ich mir mit der Ninja einen weiteren Jugendtraum erfüllt und genieße diesen so oft es die Freizeit erlaubt. Und, daß sowohl ZZR600 als auch Zephyr 550 ein gutes neues Zuhause gefunden haben, im Kreise meiner Bekannten und ich noch den Kontakt zu ihnen habe, freut mich dahingehend umso mehr.

Hier im Forum möchte ich gern bleiben, lese gern mit und wenn mir was brauchbares einfällt, gebe ich gern meinen Senf dazu. Die Abstinenz ist nicht auf das Fehlen der ZZR600 zurückzuführen, sondern auf meine PC-Unlust. Der PC ist mein Arbeitsmittel, ich sitze jeden Tag 8+x Stunden davor und habe eigentlich genug vom Rechenknecht. In der Freizeit genieße ich da lieber die analoge Welt, wenngleich die Ninja mit ihrem Baujahr 2003 der erste (digitale) Einspritzer der Ninja-Baureihe war. Und, ich freue mich aufs nächste Harztreffen, woran ich gern weiter teilnehmen würde.


Viele Grüße, bleibt gesund und allzeit gute Fahrt,
Schnorpser
ZZR-600 E1, Bj 93, Zweirad-Blog: https://zweirad.schnorpser.de
67Tkm (11/2019)

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2644
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Motorradwechsel ZZR600 & Zephyr 550 -> ZX-6R

Beitragvon mobbedzwerch » 13.10.2020, 12:03

Die Freude an der Neuen ist dir sichtlich anzumerken :) weiterhin viel Spaß damit!

Für mich machen sehr viel die Menschen das Treffen aus, ich freu mich dich auf dem (hoffentlich) stattfindenden Treffen wieder zu sehen :icon_thumleft
:wave
_______________
Wenn eine Schraube locker ist hat das Leben mehr Spiel :D :icon_thumright
600 E, 55.000 km

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 5099
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Solingen
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Re: Motorradwechsel ZZR600 & Zephyr 550 -> ZX-6R

Beitragvon dewahat » 13.10.2020, 15:17

Dann viel Spaß mit der Neuen und allzeit gute Fahrt. ;)
ZZR 600 E Bj.02 50 TKM
Shiver 750 Bj.11 43 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 15886
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Motorradwechsel ZZR600 & Zephyr 550 -> ZX-6R

Beitragvon Zauberer » 14.10.2020, 17:43

Es freut mich für dich, dass du dir eine neue Herausforderung nicht gesucht, aber gefunden hast.
Eine ZX-6R ist schon was feines zum sehr zügigen Fahren. Aber ich garantiere dir, die wird nicht sehr lange für dich die erste Wahl sein. ;) ... du magst es gemütlich und das geht mit der 6R nun mal gar nicht.

Jetzt aber gönne ich dir die Freude und wünsche mir, dass du unserer Community treu bleibst.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
mebo23
Anfänger
Beiträge: 68
Registriert: 08.11.2017, 13:04
Motorrad Typ: ZZR600 Bj 2000
Status: Offline

Re: Motorradwechsel ZZR600 & Zephyr 550 -> ZX-6R

Beitragvon mebo23 » 14.10.2020, 23:34

Dann gute Fahrt und viel Spass mit der Neuen.

Ich habe letzten Monat diverse neue Kawas angetestet.
Jetzt weiss ich, was ich an meiner Dicken habe. Trotz des Übergewichtes und etwas weniger Leistung.

Vielleicht kommst Du ja auch mal wieder zur Zette zurück. :)

Benutzeravatar
Oppa
Moderatorenanwärter
Beiträge: 8941
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Motorradwechsel ZZR600 & Zephyr 550 -> ZX-6R

Beitragvon Oppa » 16.10.2020, 14:59

Doch, doch, doch, mit der 6R geht es schon gemütlich, nur die Strecke wird in der gleichen Zeit etwas länger! ;)

Na, denn viel Spaß mit der Heulboje! Einspritzer? Habe ja die große Schwester, das geht schon anders! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 34tkm-davon 10tkm auf der Renne
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:


Zurück zu „Kawasaki allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste