ZZR Umbau

Alles über die allgemeine Technik der ZZR 600
Dennisj
Einmalposter
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2020, 20:04
Motorrad Typ: ZZR 600 D
Status: Offline

ZZR Umbau

Beitragvon Dennisj » 18.04.2020, 20:14

Hallo an alle,

ich habe heute eine ZZR 600D wegen Altersaufgabe von meinem Onkel erhalten.
Ist es möglich einen 1100 Motor einzubauen?

Grüße aus Berlin

Benutzeravatar
Mr. Stanley
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon Mr. Stanley » 18.04.2020, 20:21

Bild
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 27)

Habe wieder Kapazitäten zum Kunststoffschweißen frei.
Ein paar Bilder dazu bei Interesse PN

Dennisj
Einmalposter
Beiträge: 3
Registriert: 18.04.2020, 20:04
Motorrad Typ: ZZR 600 D
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon Dennisj » 18.04.2020, 20:25

Also nicht?
Bei ner zxr hat nen kumpel einen stärkeren Motor verbauen können.
Rahmen und Lochung als auch Stabilität passen, inkl. Eintragung beim tüv, Baujahr mir unbekannt

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7430
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: alt: D, 93 neu: E, 98 ,19tkm
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon can2abi » 19.04.2020, 00:30

;) Also , gerade in Berlin/Stadt ! wieviel Power möchtest Du denn???? Also die 98 PS reichen dir nicht???
D Mod Bj.93 100tkm RIP :(
E Mod Bj.98 19tkm

Langsam kann ich, wenn ich einen Rollator brauche

Benutzeravatar
ukofumo
Alter Hase
Beiträge: 585
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon ukofumo » 19.04.2020, 01:05

bei der ZXR750 konnte der Motor der ZX9R der ersten Serie eingebaut werden, da dessen 900er Motor quasi ein aufgebohrter 750er Motor ist.
Das entspricht in etwa einen Hubraumzuwachs von 20%.

du willst jetzt aus ner 600ter eine 1100er machen? Hubraumzuwachs ca. 83% - also quasi fast schon ne Hubraumverdoppelung... phüh.... :^o
da sagt einem schon der gesunde Menschenverstand dass das nix werden kann....

wenn du nun gefragt hättest ob man den nächst größeren also nen 750er Motor verbauen könnte, hätt ich das ja noch verstehen können
Und NEIN bevor du dir irgendwelche Hoffnung machst - es gibt auch keinen 750er Motor der da iwi reinpassen täte!
Was du machen kannst... den ZXR400 Motor... zumindest soll das ZZR600 Triebling mit etwas Geschick in die kleine 400er passen, ergo müsste ja auch umgekehrt der 400er ZXR Treibling in die ZZR600 passen... aber ich glaube das willst du nicht.... :badgrin: :badgrin: :badgrin:
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 80Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 41Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 (1A2) BJ.77 - 47Tkm (im Wiederaufbau)
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11553
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon Oppa » 20.04.2020, 13:35

:-k Es gäbe da noch die österreichische 500er-Variante! ;)

Mal Spaß beiseite, habe mir mal sagen lassen, dass viele Teile der frühen 600er mit denen der 1100er kompatibel sein sollen. Beim Motor kann ich es mir nicht vorstellen, der 600er passt ja bzgl. Baubreite gerade so rein. Der 1100er wird da vermutlich zu breit sein (ohne jetzt weitere Details zu diskutieren).
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1217
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon Scaz0r » 21.04.2020, 12:39

Wenn, dann nur mit Turbo bitte
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11553
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon Oppa » 21.04.2020, 23:14

Lachgas wäre noch eine Alternative! ;)
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Mr. Stanley
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon Mr. Stanley » 10.05.2020, 22:26

Oppa hat geschrieben::-k Es gäbe da noch die österreichische 500er-Variante! ;)

Mal Spaß beiseite, habe mir mal sagen lassen, dass viele Teile der frühen 600er mit denen der 1100er kompatibel sein sollen. Beim Motor kann ich es mir nicht vorstellen, der 600er passt ja bzgl. Baubreite gerade so rein. Der 1100er wird da vermutlich zu breit sein (ohne jetzt weitere Details zu diskutieren).


Ne Ne, da paßt nicht viel außer Schrauben.
Cockpit, Rücklicht, Abgasventil und Bremsen dann hört es auch schon wieder auf.
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 27)

Habe wieder Kapazitäten zum Kunststoffschweißen frei.
Ein paar Bilder dazu bei Interesse PN

Benutzeravatar
Ha-Jue
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 111
Registriert: 19.08.2018, 18:17
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZZR600 Bj96
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon Ha-Jue » 11.05.2020, 13:07

Und selbst, wenn der Motor passen würde, müßte man die gesammte Bremsanlage anpassen (und was weiß ich nicht noch alles), und dann noch die abnahme des ganzen, da kannste Dir direkt die große holen, ist weniger Stress :D

Benutzeravatar
mike61
Fahrschüler
Beiträge: 31
Registriert: 11.04.2016, 18:10
Wohnort: Bochum
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 05
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon mike61 » 12.05.2020, 08:56

Die Bremsen sind gleich, aber der Motor ist breiter und höher
ZZR 600E 2 - 54 tkm
ZZR 600E10 - 41 tkm
ZZR 600E13 - 48 tkm

Benutzeravatar
ukofumo
Alter Hase
Beiträge: 585
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon ukofumo » 12.05.2020, 09:25

mike61 hat geschrieben:Die Bremsen sind gleich


nönönö... [-X
die ZZR600 hat 300mm Scheiben - die ZZR1100 hat 310mm bzw. ab 1993 sogar 320mm.
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 80Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 41Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 (1A2) BJ.77 - 47Tkm (im Wiederaufbau)
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
Mr. Stanley
Gelegenheitsfahrer
Beiträge: 148
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: ZZR Umbau

Beitragvon Mr. Stanley » 12.05.2020, 18:23

ukofumo hat geschrieben:
mike61 hat geschrieben:Die Bremsen sind gleich


nönönö... [-X
die ZZR600 hat 300mm Scheiben - die ZZR1100 hat 310mm bzw. ab 1993 sogar 320mm.


Sorry, ich meinte nur die Bremssättel.

Meine 91 hat sogar goldene Tokico Sechslinge mit 320 statt 310.
Es ist einige an Umbauten möglich aber keinen 1100 Motor in die 600.
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 27)

Habe wieder Kapazitäten zum Kunststoffschweißen frei.
Ein paar Bilder dazu bei Interesse PN


Zurück zu „Technik Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast