Welcher Reifen?

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
Benutzeravatar
Scaz0r
Kurvenheizer
Beiträge: 1213
Registriert: 02.10.2013, 09:44
Wohnort: München
Motorrad Typ: GSX-R 750 K1
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon Scaz0r » 12.05.2018, 11:35

strandmicha hat geschrieben:
Yogi58 hat geschrieben:Reifentest im aktuellen MOTORRAD (11) max. Punkte 500
Platz 1: Dunlop Roadsmart III (439 Punkte)
Platz 1: Pirelli Angel GT (439 Punkte)
Platz 3: Continental Road Attack 3 GT (437 Punkte)
Platz 4: Michelin Road 5 (431 Punkte)
Platz 5: Bridgestone T 31 (427 Punkte)
Platz 5: Metzeler Roadtec 01 (427 Punkte)
die Unterschiede sind jetzt nicht so groß, dass man von einem schlechten Reifen oder Verlierer sprechen könnte. Allerdings auch nicht so groß, dass man was anderes ausprobieren muss. Ich bleib beim Pirelli: top auf der Landstraße, der Beste bei Nässe und beim Verschleiß im Mittelfeld


Sind ja alles nur reine Touren Reifen. Die die am härtesten sind damit diese dann 10Tkm halten...
Mit harten Reifen hat man weniger Grip Reserven.
Ich bleibe dieses Jahr noch bei meinem RS . Ein Sportreifen mit ca 4000km Reichweite....

Jau, weil du mit ner ZZR auf der Landstraße auch nur irgendeinen Reifen eines renommierten Herstellers an die Grenzen bringst :roll:
Bild Bild Bild

Bild

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11482
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon Oppa » 12.05.2018, 15:01

Was die Reichweite betrifft, kommt es auch auf die Fahrbedingungen an. Man kann den gleichen Reifen in 3tkm runterfahren oder in 5tkm.
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Yogi58
ZZR-Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 06.04.2016, 21:41
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon Yogi58 » 12.05.2018, 21:16

Oppa hat geschrieben:Was mich noch interessieren würde, welche Detailkriterien (Verschleiß, Nässe, ...) es gab und wie die Nässewertung bei den Kandidaten ausgesehen hat.


Landstraße Neureifen
Pirelli (137 von 150 Punkten)
Bridgestone (136 von 150 Punkten)
Dunlop (136 von 150 Punkten)
Conti (134 von 150 Punkten)
Metzeler (134 von 150 Punkten)
Michelin (134 von 150 Punkten)

Landstraße nach 3600km
Dunlop (135 von 150 Punkten)
Pirelli (132 von 150 Punkten)
Bridgestone (132 von 150 Punkten)
Michelin (130 von 150 Punkten)
Conti (127 von 150 Punkten)
Metzeler (123 von 150 Punkten)

Nässe (max. 100 Punkte)
Pirelli (93) Bremsweg aus 100 km/h (44,1m) Haftung Kurven/Beschleunigung (39 von 40 Punkten)
Michelin (93) Bremsweg aus 100 km/h (44,1m) Haftung Kurven/Beschleunigung (38 von 40 Punkten)
Metzeler (90) Bremsweg aus 100 km/h (44 m) Haftung Kurven/Beschleunigung (37 von 40 Punkten)
Conti (90) Bremsweg aus 100 km/h (42,4m) Haftung Kurven/Beschleunigung (37 von 40 Punkten)
Bridgestone (87) Bremsweg aus 100 km/h (43,4m) Haftung Kurven/Beschleunigung (35 von 40 Punkten)
Dunlop (85) Bremsweg aus 100km/h (45,7m) Haftung Kurven/Beschleunigung (33 von 40 Punkten)

Restprofil nach 3600 Kilometern vorne/hinten (in Prozent bis zur gesetzlichen Mindestprofiltiefe von 1,6mm)
Continental 60,5 / 46,0 (86 von 100 Punkten)
Dunlop 54,9 / 45,2 (83 von 100 Punkten)
Metzeler 52,3 / 41,1 (80 von 100 Punkten)
Pirelli 44,8 / 41,8 (77 von 100 Punkten)
Michelin 31,0 / 45,8 (74 von 100 Punkten)
Bridgestone 42,2 / 30,2 (72 von 100 Punkten)
dazu muss man aber wissen, dass die Reifen im Neuzustand nicht alle die gleiche Profiltiefe haben.

wer mehr wissen will ... MOTORRAD gibts am Kiosk ... die haben soviel davon ... dass sie die Hefte verkaufen müssen :badgrin:
ZZR 600 E, EZ 1999, Kilometerstand 63.717 km
(1052 km in 2019 / 9543 km in 2018 / 8801 km in 2017 / 7008 km in 2016 / 5265 km in 2015)
Pirelli Angel GT front hält 8000 km
Pirelli Angel ST rear hält 6000 km
Stahlflex, erster Kettensatz 28.807 km

FZ1 Fazer, EZ 2009, Kilometerstand 31.513 km
(10.499 km in 2019)
Michelin Power RS hält 6000 km
Michelin Power RS+ hält 5000 km

ZiemlichZügigerRacer
Fingerwundschreiber
Beiträge: 339
Registriert: 21.08.2010, 17:32
Motorrad Typ: ZZR 600E, ZZR 1100C, CBR 1000F
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon ZiemlichZügigerRacer » 12.05.2018, 21:36

Scaz0r hat geschrieben:
strandmicha hat geschrieben:
Yogi58 hat geschrieben:Reifentest im aktuellen MOTORRAD (11) max. Punkte 500
Platz 1: Dunlop Roadsmart III (439 Punkte)
Platz 1: Pirelli Angel GT (439 Punkte)
Platz 3: Continental Road Attack 3 GT (437 Punkte)
Platz 4: Michelin Road 5 (431 Punkte)
Platz 5: Bridgestone T 31 (427 Punkte)
Platz 5: Metzeler Roadtec 01 (427 Punkte)
die Unterschiede sind jetzt nicht so groß, dass man von einem schlechten Reifen oder Verlierer sprechen könnte. Allerdings auch nicht so groß, dass man was anderes ausprobieren muss. Ich bleib beim Pirelli: top auf der Landstraße, der Beste bei Nässe und beim Verschleiß im Mittelfeld


Sind ja alles nur reine Touren Reifen. Die die am härtesten sind damit diese dann 10Tkm halten...
Mit harten Reifen hat man weniger Grip Reserven.
Ich bleibe dieses Jahr noch bei meinem RS . Ein Sportreifen mit ca 4000km Reichweite....

Jau, weil du mit ner ZZR auf der Landstraße auch nur irgendeinen Reifen eines renommierten Herstellers an die Grenzen bringst :roll:


So siehts aus. Rausgeschmissenes Geld. Am besten einen BT023, T30 evo oder T31 draufknallen. Die Reifen haben auf meiner ZZR 1100 mit 150ps und viel Autobahn und vollgas 11 000 km gehalten und durch die weichere Mischung am Rand kannst du den Reifen bis zur Kante fahren und die Fußrasten schleifen lassen :D

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11482
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon Oppa » 13.05.2018, 09:04

@Yogi58: :notworthy :notworthy :notworthy
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 785
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon strandmicha » 13.05.2018, 10:23

Scaz0r hat geschrieben:Jau, weil du mit ner ZZR auf der Landstraße auch nur irgendeinen Reifen eines renommierten Herstellers an die Grenzen bringst :roll:


Das hat nix damit zu tun dass man auf der Landstrasse den Reifen permanent am Limit fährt. Mit so einem harten Reifen hat man in kritischen Situationen halt weniger Reserve ....
Der Straßenbelag ist von Haus aus glatt. Also ist ein weicherer Reifen besser geeignet.

Natürlich gilt das nicht für Leute die neben dem fahren auch noch Zeit haben sich die Landschaft anzuschauen. Wenn man 500 km und mehr als Touren zu Grunde legt, wird der Fahrstil wahrscheinlich auch ein anderer sein als wie wenn man immer nur "Kurztrips" von max 200km fährt.
Wer sich so einen harten Tourenreifen aufzieht , wird mit seinem verinnerlichten Fahrstil wahrscheinlich nie an irgendein Limit kommen.

Zum Glück gibt der Reifenmarkt ja für alle Fahrer heutzutage was her....
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1585
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Motorrad Typ: Harley Davidson Super Glide
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon rate.mal » 13.05.2018, 11:36

strandmicha hat geschrieben:Natürlich gilt das nicht für Leute die neben dem fahren auch noch Zeit haben sich die Landschaft anzuschauen.


Meinst du etwa mich :badgrin: :badgrin: :badgrin:
Aber ich habe wenigstens was von meinem Ausflug gesehen. ;)
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
Yogi58
ZZR-Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 06.04.2016, 21:41
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon Yogi58 » 13.05.2018, 19:04

strandmicha hat geschrieben:Mit so einem harten Reifen hat man in kritischen Situationen halt weniger Reserve ....Der Straßenbelag ist von Haus aus glatt. Also ist ein weicherer Reifen besser geeignet.

Seh ich auch so, zum Thema Makrorauh bis Mikroglatt gibts hier https://www.motorradonline.de/fahrpraxis/alles-ueber-schraeglage-mit-motorraedern.706154.html eine Grafik

strandmicha hat geschrieben:Mit harten Reifen hat man weniger Grip Reserven. Ich bleibe dieses Jahr noch bei meinem RS . Ein Sportreifen mit ca 4000km Reichweite....

In Heft 12/2018 gibts einen Test von drei Straßen-/Rennreifen gegen den Testsieger des Vorjahres (Michelin Power RS)
ZZR 600 E, EZ 1999, Kilometerstand 63.717 km
(1052 km in 2019 / 9543 km in 2018 / 8801 km in 2017 / 7008 km in 2016 / 5265 km in 2015)
Pirelli Angel GT front hält 8000 km
Pirelli Angel ST rear hält 6000 km
Stahlflex, erster Kettensatz 28.807 km

FZ1 Fazer, EZ 2009, Kilometerstand 31.513 km
(10.499 km in 2019)
Michelin Power RS hält 6000 km
Michelin Power RS+ hält 5000 km

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 785
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon strandmicha » 13.05.2018, 20:36

Andreas, nicht nur dich. War ja auch nicht böse gemeint.

Yogi:
Danke für den Reifentest. Ist schon krass wie ein Testsieger binnen 2 Jahre auf die hinteren Plätze abrutschen kann.
Der Pirelli liest sich ja gut...
Na mal schauen was nächstes Jahr raufkommt...
Ich hoffe mal dass Michelin den RS nun zum nächsten Winter hin verbessern...
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
Yogi58
ZZR-Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 06.04.2016, 21:41
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 1999
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon Yogi58 » 06.06.2018, 00:39

Endwertung Hypersportreifen (MOTORRAD 12)

Pirelli Diablo Rosso Corsa II (275)
Landstraße (92)
Rennstrecke (96)
Nässe (87)

Conti Race Attack Comp. Endurance (266)
Landstraße (92)
Rennstrecke (88)
Nässe (86)

Dunlop Sportsmart TT (261)
Landstraße (94)
Rennstrecke (91)
Nässe (76)

Michelin Power RS (248)
Landstraße (85)
Rennstrecke (83)
Nässe (80)
ZZR 600 E, EZ 1999, Kilometerstand 63.717 km
(1052 km in 2019 / 9543 km in 2018 / 8801 km in 2017 / 7008 km in 2016 / 5265 km in 2015)
Pirelli Angel GT front hält 8000 km
Pirelli Angel ST rear hält 6000 km
Stahlflex, erster Kettensatz 28.807 km

FZ1 Fazer, EZ 2009, Kilometerstand 31.513 km
(10.499 km in 2019)
Michelin Power RS hält 6000 km
Michelin Power RS+ hält 5000 km

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 22586
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon Zauberer » 21.08.2019, 07:39

Es war wieder soweit. Der Hinterreifen wollte erneuert werden und da gibt es keine Kompromisse für mich.
Michelin Pilot Power 2ct.
Der alte Reifen hat fast genau 10.000 km gehalten was ich für einen Sportreifen sehr viel finde.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 785
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon strandmicha » 22.08.2019, 19:59

Ich habe seit diesem Frühjahr auf der VTR den Conti RoadAttack 3 drauf. War erst bissl skeptisch da es nach den Daten her die Eierlegende Wollmilchsau sein muss. Es ist ein Sport Sport Touren Reifen. Laut den Tests mit sehr viel grip und gutem handling und dann auch noch mit langer Laufleistung. Was mich gleich auf Anhieb gestört hat, war die Optik des Profils, das gegenüber dem 2er doch sehr stark geändert wurde. Ich hab sie mir dann doch zugelegt , da mich alle anderen Werte überzeugten. Zur Laufleistung kann ich noch nicht viel sagen, nur dass der Reifen nun ca 2500km runter hat und zumindest vom Abrieb her, immernoch wie neu aussieht. Und dabei habe ich ihn nicht geschont. Der Vergleich zum RS ist da schon krass. Der sieht bei selber Laufleistung erheblich mitgenommener aus.
Also grip hat er ohne Ende. In den dolos ging der wie sau. Konnte immer in schräglage den Hahn schon voll aufziehen, egal wie die strassenbegebenheiten waren.
Zurück in Deutschland merkte ich dann, dass der Asphalt nicht so griffig ist wie in den dolos. Wenn der Reifen hinten oder vorn wirklich mal ans rutschen kommt, kündigt sich dies relativ sanft und gutmütig an. Und das auch nur bei seeehr sportlicher Fahrweise. Am kyffhäuser hab ich es dann mal richtig krachen lassen, mit leichtem weehlspin aus den kurven raus, fühlte und hörte sich zumindest so an. Für mich bisher ein absoluter Kracher der Reifen. Auch im nassen hat er super bei mir funktioniert, wobei ich da immer noch eher verhalten angase.
Hab ihn als 180/55 drauf. Wie er auf der zzr ist kann ich nicht sagen. Könnte mir allerdings vorstellen dass er da auch super wäre. Falls den jemand drauf hat, kann er ja mal berichten.

Und ja, bevor hier K.S. wieder draufprügeln, ist sehr unvernüftig diese Fahrweise, dafür hätte ich seeeehr viel Spass ohne andere dabei zu gefährden....:D :D
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11482
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon Oppa » 24.08.2019, 22:33

... ich glaube, wir sollten mal 'ne Runde miteinander drehen! :icon_thumleft
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 785
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon strandmicha » 25.08.2019, 00:51

Oppa hat geschrieben:... ich glaube, wir sollten mal 'ne Runde miteinander drehen! :icon_thumleft


Das wäre toll :D
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
Oppa
Forengott
Beiträge: 11482
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon Oppa » 25.08.2019, 07:45

Gebucht! Harz 2020?
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
strandmicha
Alter Hase
Beiträge: 785
Registriert: 27.06.2011, 02:39
Wohnort: Schorfheide
Motorrad Typ: ZZR600E=ZX-RR Bj 95
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon strandmicha » 25.08.2019, 19:33

Oppa hat geschrieben:Gebucht! Harz 2020?


=D> :D
Freitags , wir beide :D :D 8)
128

Wer später bremst, ist länger schnell

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7377
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: alt: D, 93 neu: E, 98
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon can2abi » 25.08.2019, 23:33

Zauberer hat geschrieben:Es war wieder soweit. Der Hinterreifen wollte erneuert werden und da gibt es keine Kompromisse für mich.
Michelin Pilot Power 2ct.
Der alte Reifen hat fast genau 10.000 km gehalten was ich für einen Sportreifen sehr viel finde.



Genauso hatte ich auch gedacht , aber ich bereue nicht den neuen Pilot Road CT genommen zu haben,,,,bei jedem Km aufs neue..


:lurk aber die berühmte Never Ending Story :lol: :lol:

Auf die Tests von den ganzen Anstalten und was weis ich wem , gebe ich schon lange nichts mehr [-(
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6663
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Solingen
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon dewahat » 21.09.2019, 14:31

ich habe auch den Conti Road Attack 3 auf meiner Shiver. Ware damit 2017 unterwegs und 2019 in Kärnten. Der Reifen ist nach wenigen Kurven angewärmt und vermittelt ein sicheres Gefühl. In Kärnten auf dem höchsten Punkt auf der Nockalmstraße einmal den Daumen auf den Reifen aufgelegt: Klebegefühl. Zur Laufleistung werde ich mal was sagen, wenn ich wieder richtig "beweglich" bin. Derzeit habe ich ein paar Probleme mit der Bewegungsfreiheit. Profiltiefe Neureifen hinten 7 mm und am Rand 4 mm. Nässeeigenschaften konnte ich noch nicht testen.
Es gab einen Test in der Motorradfahrer Oktober 2019.
Profiltiefe wird dort bei einem Neureifen mit v 5,3 und h 6,5 angegeben.
Nach 7120 km v 3,8 und h 5,2
Also geht da noch was.
Zur Laufleistung auf meinem Möp kann ich noch nichts sagen. Bisher nicht getraut zur Garage zu gehen. Wegen Sturzgefahr. Muss ich ja jetzt nicht habe.
ZZR 600 E Bj.02 50 TKM
Shiver 750 Bj.11 43 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

Dieter65
Einmalposter
Beiträge: 3
Registriert: 15.09.2019, 21:46
Motorrad Typ: ZZR 600 E Bj. 97
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon Dieter65 » 21.09.2019, 18:31

Moin,
Ich habe den Satz „Roadtec Z8 Interact“ von Metzeler drauf, den ich jetzt seit ca 1000 km gefahren habe, bis jetzt hatte ich immer ein sicheres Gefühl auch bei Nässe.
Zuletzt geändert von Dieter65 am 21.09.2019, 19:52, insgesamt 1-mal geändert.
ZZR 600 E, 97er 51000 km

Benutzeravatar
ukofumo
Alter Hase
Beiträge: 507
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon ukofumo » 21.09.2019, 18:35

eigentlich wollt ich mich ja aus Reifendiskussionen raushalten... weil das auch viel mit persönlichem Empfinden zu tun hat...

Ich habe auf meinen beiden Möpps jeweils die Conti Sport Attack 3 drauf.
auf der ZZR600 hat man damit quasi ein ganz neues Mopped gegenüber den Diabolo Rosso II die noch vom Vorgänger drauf waren... braucht nur wenig Druck um in Kurve einzulenken und läst sich spielerisch leicht durch Kurven zirkeln ohne dabei die Linie zu verlieren... über die Haltbarkeit kann ich derzeit noch keine Aussage treffen da est knapp 4000Km gefahren...
aber... auf der ZX9R ist der Unterschied zu den bissher gefahrenen Bridgestone BT21 zwar nicht so gravierend, habe aber auch da durchaus positive Erfahrungen gesammelt - und besonders überrascht bin ich über die Laufleistung für einen Sportreifen, die haben jetzt auf der ZX9R gute 7000 Km runter und jetzt wird es langsam Zeit für hinten nen neuen zu bestellen. Bei den div. Bridgestone die ich da bisher drauf hatte war in der Regel bei ca. 5000 ende der Fahnenstange...

und was mir auch besonders gefallen hat... man kann die Contis quasi von anfang an voll fahren weil die vom Werk aus schon keine "Schmierschicht" mehr haben. Die Bridgestone musste ich da immer erst penibelst "Einfahren" trotz das ich die zuvor mit groben Schmirgel bearbeitet hatte...
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 74Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 38Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 (1A2) BJ.77 - 47Tkm (im Wiederaufbau)
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 7377
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: alt: D, 93 neu: E, 98
Status: Offline

Re: Welcher Reifen?

Beitragvon can2abi » 29.09.2019, 21:58

ukofumo hat geschrieben: man kann die Contis quasi von anfang an voll fahren weil die vom Werk aus schon keine "Schmierschicht" mehr haben. Die Bridgestone musste ich da immer erst penibelst "Einfahren" trotz das ich die zuvor mit groben Schmirgel bearbeitet hatte...



Du hast tatsächlich die Reifen geschmirgelt ??? :lol: :lol: :lol:
Ich fasse es nicht!
die fährt man auf trockener Piste ein, so schlimm ist das nu auch nicht, musst ja nicht sofort das Knie schleifen lassen 8) ;)
Gewinne ein Nagelneues Apple IPhone 10! Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einem Schlüssel oder einem anderen scharfen Gegenstand Deinen Gewinncode frei!


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast