Kette spannen

Alles zu Räder , Federung , Schwinge/Hebelei , Bremsen , Lenkung und Kette
poco
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 08.06.2012, 14:16
Status: Offline

Re: Kette spannen

Beitragvon poco » 02.06.2020, 13:39

Habe eine Fehlermeldung bei dem Anhang. Deswegen hier noch einmal

Der Fehler bleibt. Vielleicht zu groß? 1MB. Oder könnt ihr den Anhang sehen?

20200602_130411_kleiner.jpg
WHB

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 16373
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Kette spannen

Beitragvon Zauberer » 02.06.2020, 15:28

Jetzt habe ich deine Problembeschreibung verstanden. Es ist aber kein Problem.
Der Bremssattel sitzt auf einer Platte und diese steckt mit auf der Achse. Wandert dein Hinterrad nach hinten, dreht sich der Bremssattel (übertrieben dargestellt) um die Bremsscheibe.
Lockern sollte man die beiden Muttern dieser Zugstrebe um keine Spannungen rein zu bekommen.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

poco
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 08.06.2012, 14:16
Status: Offline

Re: Kette spannen

Beitragvon poco » 02.06.2020, 17:07

Hallo Zauberer,

danke für deine Antwort. Dann habe ich es ja doch richtig verstanden. Und jetzt wird mir gerade selber klar, dass ich da wohl einen Gedankenfehler habe...: Der Bremssattel ist ja mit auf der Achse...
Ich denke ich baue die Kettenspanner mal von meiner anderen Maschine ein. Dann sollte das ja kein Problem sein.
Konntest du denn die Anhänge öffnen, oder kam auch ein Fehler?

Schönen Abend noch

Benutzeravatar
Oppa
Moderatorenanwärter
Beiträge: 8901
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Kette spannen

Beitragvon Oppa » 02.06.2020, 22:45

ich verstehe Deine Frage und kann Dir bestätigen, dass Du den Satz des Thales richtig verstanden hast! =D>

Allerdings ist die Absenkbewegung derart minimal, dass sich das technisch kaum auswirkt. Dazu kommt, dass "echte" Biker die Hinterradbremse nur zum Stabilisieren in der Kurve benutzen und das mit wenig Druck (bezgl. Verschiebung Position Scheibe/Bremsbacken also weniger wichtig). :badgrin:

Aber Du hast durchaus recht, aus geometrischen und technischen Gründen sollte man dafür sorgen, dass beide Schrauben des Zugankers beim Kettenspannen gelöst sind.

Hilft Dir das weiter? :-k
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 25tkm
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

poco
Fahrschüler
Beiträge: 10
Registriert: 08.06.2012, 14:16
Status: Offline

Re: Kette spannen

Beitragvon poco » 05.06.2020, 13:26

NDanke dir Oppa,

es geht mir ja erstens um das Verständnis und zweitens war es eben nicht möglich das Hinterrad wieder einzubauen, nachdem ich erst die Achse rausgenommen und die Kettenspanner sehr weit auf gedreht habe. Und mein Gedanke war, dass es eben an dem Zuganker liegen kann. Werde vielleicht mal am WE dazu kommen, mir die Sache noch einmal anzuschauen. Wetter soll ja ohnehin nicht so doll werden.

Macht´s gut! Und bis dann


Zurück zu „Fahrwerk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast