Handy Tacho APP statt Tacho

Fragen und Antworten zu Umbauten
juduhai
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 28.08.2019, 08:57
Motorrad Typ: ZZR600 Bj.1992
Status: Offline

Handy Tacho APP statt Tacho

Beitragvon juduhai » 17.09.2019, 09:18

Hallo,
bin gerade dabei meine ZZR600 etwas umzubauen, jetzt kam mir evtl. in den Sinn den original Tacho und Drehzahlmesser zu entfernen und anstatt dieser mein Handy mit einer Tacho App zu montieren, schaut halt sehr bereinigt aus denk ich. Hat wer Erfahrung was der TÜV dazu sagt ?? VG Jürgen

Benutzeravatar
eagle1970
Fahrschüler
Beiträge: 11
Registriert: 20.08.2018, 12:52
Wohnort: Schwabenheim
Motorrad Typ: ZZR600E Bj2002/ZXR750 Bj.1989
Status: Offline

Re: Handy Tacho APP statt Tacho

Beitragvon eagle1970 » 18.09.2019, 10:07

Hallo Jürgen,

ich glaube das wird nichts werden mit dem Umbau. Der TÜV schreibt, soweit ich weiß einen Tacho vor.
Als Zusatz kannst du das Handy nutzen.

Grüße
Jörg

oxtorner
Anfänger
Beiträge: 86
Registriert: 05.08.2011, 17:30
Wohnort: Hamburg
Status: Offline

Re: Handy Tacho APP statt Tacho

Beitragvon oxtorner » 18.09.2019, 19:16

Hach, ein ambitioniertes Umbauprojekt. Wie schön. Aber bischen mehr Infos wären schon gut.
Wie, z.b., kommt die Info der Radumdrehungen zum Handy? Oder wie sonst willst Du die Geschwindig-
keit messen?

So long
oxtorner
Nenn mich nicht Biker, ich habe Dir nichts getan!

Benutzeravatar
ukofumo
Alter Hase
Beiträge: 514
Registriert: 03.07.2016, 13:26
Wohnort: Niederrhein
Motorrad Typ: ZZR600E Bj:98 - ZX9R Bj.98
Status: Offline

Re: Handy Tacho APP statt Tacho

Beitragvon ukofumo » 20.09.2019, 12:55

nun-ja -> nee -> eher nein

Problem 1 - solche Tacho-Apps wie auch die meisten Navis mit Geschwindigkeitsanzeige nutzen zur Ermittlung der Geschwindigkeit das GPS-Signal - in der Regel sind diese Auswetungen AUF DIE DISTANZ gesehen auch sehr genau,
allerdings funzt das halt nur auf die Distanz gesehen - so kann es dir passieren wenn du mal zügig von 100 auf 30 abbremst dass dir die App noch 100Km/h zeigt obwohl du quasi schon fasst stehst...

Problem 2 - Der TÜV schreibt eine beleuchtete Geschwindigkeitsanzeige vor die unmittelbar die Geschwindigkeit anzeigt - was solche Apps nicht bieten können.

du wirst also einen Tacho brauchen der die Geschwindigkeit mittelbar von der Raddrehzahl etc. deies Möpps ermittelt.
von Koso oder Motogadjed gibt's da ganz nette zierliche sachen- musst halt mal im I-Net schauen...

wenn du nen "guten" Prüfer hast - trägt der dir sogar nen Fahradtacho als Geschwindigkeitsanzeiger ein.
jemand aus meinem bekanntenkreis hatte mal ne SR500 komplett gestrippt - das war quasi nacher nur noch Rahmen mit Motor und nur das nötigste an Beleuchtung - der hatte seinerzeit nen Sigma BC300 als Tacho Mit einem zusätzlichen LED lämpchen beläuchtet so das der auch bei Nacht ablesbar war... mit TÜV Segen... (ist aber schon ?15-20 Jahre her - ob die TÜV Lute da heute noch so "gnädig" sind...?)
Gruß Uwe
1.) Devil -> ZX9R (ZX900-D1) BJ.98 - 74Tkm
2.) Angel -> ZZR600 (ZX600-E6) BJ.98 - 38Tkm
3.) Dornröschen -> RD250 (1A2) BJ.77 - 47Tkm (im Wiederaufbau)
*Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.*

Benutzeravatar
dewahat
Kassenwart
Beiträge: 6686
Registriert: 06.11.2005, 07:46
Wohnort: Solingen
Motorrad Typ: ZZR600E Bj.02; Shiver SL 750
Status: Offline

Re: Handy Tacho APP statt Tacho

Beitragvon dewahat » 20.09.2019, 15:31

Offensichtlich hat der Beitragsersteller kein Interesse mehr. Letzt Anmeldung war am 18.9. um 10.16 Uhr :!:
ZZR 600 E Bj.02 50 TKM
Shiver 750 Bj.11 43 TKM

Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen (Werner Finck)

juduhai
Einmalposter
Beiträge: 5
Registriert: 28.08.2019, 08:57
Motorrad Typ: ZZR600 Bj.1992
Status: Offline

Re: Handy Tacho APP statt Tacho

Beitragvon juduhai » 23.09.2019, 12:42

Danke für die Antworten :)))


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast