Hydraulische Kupplung

Fragen und Antworten zu Umbauten
Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 15994
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Hydraulische Kupplung

Beitragvon Zauberer » 17.01.2021, 14:46

Neue moderne Motorräder haben eine leichtgängige hydraulische Kupplung. Unsere ZZR nicht.
War die Zeit noch nicht reif für hydraulische Kupplungen am Motorrad Anfang der 1990?

Da die Kupplung an der ZZR von Schleifi schon immer schwergängig war und sie jetzt auch noch Probleme mit der linken Hand dazu bekam, war die Idee geboren. Eine hydraulische Kupplung für unsere schwarze ZZR.

Der erste Versuchsaufbau im Keller sah vielversprechend aus.
Bild
Es funktioniert und die Komponenten passen an den Lenker.

Der Kupplungskillschalter als Wechsler bei der ZZR ausgeführt muss durch einen einfachen Schließer ersetzt werden. Es gab zu der neuen Armatur nur einen Schließer ... passender Wechsler nicht zu finden.
Das Problem wurde heute mit einem kleinen Adapter gelöst. Der gelb/grüne Draht simuliert nur den Schließer. ;)
Bild

Das Projekt geht weiter mit den realen Tests.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
korn21de
Schrauber
Beiträge: 829
Registriert: 27.06.2010, 10:26
Wohnort: Gifhorn
Motorrad Typ: ZZR 600 D Bj. 91/ E 2002
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon korn21de » 17.01.2021, 15:30

Mega coole Sache. Ist stehe ja auf son Kram...... =D> =D> =D> =D>

Benutzeravatar
mobbedzwerch
Forenlegende
Beiträge: 2742
Registriert: 04.10.2011, 19:59
Wohnort: Nürnberger Land
Motorrad Typ: E-Modell Bj. 2003
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon mobbedzwerch » 17.01.2021, 17:06

Will ich auch =D> =D> =D>
:wave
_______________
Wer Katastrophen mag wird mich lieben, der Rest geht bitte einfach weiter. Danke! :D :icon_thumright
600 E, 55.000 km

Benutzeravatar
can2abi
Super-Can
Beiträge: 5943
Registriert: 13.01.2005, 23:26
Wohnort: Emmelsbüll / Nordküste (also wirklich im Norden)
Motorrad Typ: alt: D, 93 neu: E, 98
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon can2abi » 17.01.2021, 17:30

coole Sache =D>
D Mod Bj.93 100tkm RIP :(
E Mod Bj.98 19tkm

Langsam kann ich, wenn ich einen Rollator brauche

Benutzeravatar
Mr. Stanley
ZZR-Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon Mr. Stanley » 17.01.2021, 17:37

Lest Euch die Seite durch (besonders den letzten Beitrag), dann braucht ihr nicht basteln und der Preiß ist akzeptabel.
Sind auch Bilder dabei.

https://www.tigerhome.de/index.php?/top ... -kupplung/
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 28)

Habe wieder Kapazitäten zum Kunststoffschweißen frei.
Ein paar Bilder dazu bei Interesse PN

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 15994
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon Zauberer » 17.01.2021, 17:56

Mr. Stanley hat geschrieben:Lest Euch die Seite durch (besonders den letzten Beitrag), dann braucht ihr nicht basteln und der Preiß ist akzeptabel.
Sind auch Bilder dabei.

https://www.tigerhome.de/index.php?/top ... -kupplung/

Was willst du jetzt mit deinem Beitrag mitteilen? Das du auch in anderen Foren unterwegs bist und gelesen auf ähnliche Themen anwenden kannst?

Ob ich basteln will, muss du mir schon überlassen. Was aber genau verstehst du konkret bei diesem Thema unter basteln?

Was man als Preiß bzw Preis als akzeptabel sehen kann oder will muss auch dem Betrachter überlassen werden.

Ich wünsche mir, dass du hier zu diesem Thema nicht weiter deine Meinung verbreitest. Danke.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
Mr. Stanley
ZZR-Mitglied
Beiträge: 188
Registriert: 14.10.2017, 14:47
Wohnort: West-Berlin
Motorrad Typ: ZZR 600 E ´97, ZZR 1100 C2A
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon Mr. Stanley » 17.01.2021, 17:59

Tschuldigung, wollte Niemandem zu nache treten, sondern helfen.
"Ich wusste nicht, dass man Liebeskugeln langsam rauszieht und habe meine Freundin wie eine Motorsäge gestartet."
(Matthias, 28)

Habe wieder Kapazitäten zum Kunststoffschweißen frei.
Ein paar Bilder dazu bei Interesse PN

Benutzeravatar
Oppa
Moderatorenanwärter
Beiträge: 9028
Registriert: 22.11.2007, 17:48
Wohnort: Kaiserslautern
Motorrad Typ: ZZR600E-13 (05) / ZX10R (05)
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon Oppa » 18.01.2021, 17:49

:icon_thumleft :icon_thumleft :icon_thumleft
eieiei, was es nicht alles gibt.

Mal zu den Details: wie kannst Du die Weglänge einstellen oder braucht's das nicht?
... und jetzt fallen mir noch zig Fragen dazu ein.... #-o
... aber ich werde gerade zu den Töpfen gerufen! :D
ZZR600E13-05 - 30tkm
ZX10R-05 - 34tkm-davon 10tkm auf der Renne
Hey, Schutzengelchen aufwachen, genug gepennt! :director :sleepy2


Oppa's Gehhilfen... :badgrin:...endlich mal wieder mit dem Rollator unterwegs! :badgrin:

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 15994
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon Zauberer » 05.04.2021, 19:15

Am Samstag kam es dann zum realen Test mit laufenden Motor und rollenden Rädern; ist jetzt endlich April und das 04 Kennzeichen darf auf die Straße.
Das Ergebnis ... es funktioniert. Aber der erwünschte Erfolg hat sich nicht eingestellt. Die Kupplung ist noch genauso schwer zu ziehen wie vorher. Es wäre auch ein Trugschluß, wenn es anders gewesen wäre. Was soll die hydraulische Leitung auch anders machen.
Arbeit ist Kraft x Weg. Und der Weg wird ja nicht länger. :(
Der einzige Vorteil aktuell ist, es sieht einfach geil aus und ist einzigartig an einer ZZR 600.

@Oppa
Es gibt die Einstellmöglichkeit unten, wo auch der Zug einzustellen ist.

Als nächstes Wird die Kupplung auf gemacht. Irgendwo muss es einen Unterschied zu meiner ZZR geben, die den erhöhten Kraftaufwand beim ziehen der Kupplung erklärt.

Der Zug war schon gegen einen neuen Kupplungszug gewechselt.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
rate.mal
Kurvenheizer
Beiträge: 1371
Registriert: 21.02.2011, 22:15
Wohnort: Seddiner See
Motorrad Typ: Super Glide Custom
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon rate.mal » 06.04.2021, 07:22

Zauberer hat geschrieben: Irgendwo muss es einen Unterschied zu meiner ZZR geben, die den erhöhten Kraftaufwand beim ziehen der Kupplung erklärt.


Ich glaube mich zu erinnern, dass es für die ZZR auch verstärkte Kupplungsfedern gab.
Vielleicht sind ja diese verbaut.
Was mir noch so in meinem Hirn rumgeistert ist, dass bei mir damals eine Federlänge verbaut war, die es laut Handbuch überhaupt nicht gab.
Bild das anlassen meiner Harley ist Musik in meinen Ohren Bild

Benutzeravatar
fratetz
Anfänger
Beiträge: 66
Registriert: 04.03.2019, 10:53
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZZR 600 E BJ.97/01
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon fratetz » 06.04.2021, 11:31

rate.mal hat geschrieben:
Zauberer hat geschrieben: Irgendwo muss es einen Unterschied zu meiner ZZR geben, die den erhöhten Kraftaufwand beim ziehen der Kupplung erklärt.


Ich glaube mich zu erinnern, dass es für die ZZR auch verstärkte Kupplungsfedern gab.
Vielleicht sind ja diese verbaut.
Was mir noch so in meinem Hirn rumgeistert ist, dass bei mir damals eine Federlänge verbaut war, die es laut Handbuch überhaupt nicht gab.


Verstärkte Federn gibt es. Hab die von EBC eingebaut, ich meine mich auch daran zu erinnern das die Kürzer waren als die die drin waren #-o #-o

Mehr bleibt ja eigentlich schon nicht mehr an der Kupplung außer dieser Kupplungsmitnehmer. Was mir noch im Kopf schwirrt, ist das Öl das dass zu klebrig ist. Merk ich bei mir immer nach jedem Öl Wechseln ist die Kupplung so 500 km Leichter als zu ziehen.
ZZR 600 E Bj.: 97/01 77.000 KM(5.4.2021) gelaufen, Gekauft: 43.000 KM, Gefahren seit 16.5.19 bin ich verrückt?
R1 RN04 BJ: 2000 44.000 KM

Reite die Reifenkante

Bild

Benutzeravatar
Zauberer
Administrator
Beiträge: 15994
Registriert: 22.03.2005, 12:11
Wohnort: Wolfenbüttel
Motorrad Typ: ZR 600 E Bj. 1996
Kontaktdaten:
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon Zauberer » 07.04.2021, 07:22

fratetz hat geschrieben: .... außer dieser Kupplungsmitnehmer.
Den werde ich auch im Fokus haben und ganz genau untersuchen. Vielleicht sind bei dem auch die Flanken nicht mehr, wie sie sein sollen. Das Öl wurde schon gewechselt ohne erkennbare Verbesserung.
der Zauberer
ZZR 600E - immer ein bisschen untermotorisiert
E-Model Bj.96 74.000km
>>>>> meine Bilder gucken und staunen

Benutzeravatar
fratetz
Anfänger
Beiträge: 66
Registriert: 04.03.2019, 10:53
Wohnort: Düsseldorf
Motorrad Typ: ZZR 600 E BJ.97/01
Status: Offline

Re: Hydraulische Kupplung

Beitragvon fratetz » 07.04.2021, 08:54

Zauberer hat geschrieben:
fratetz hat geschrieben: .... außer dieser Kupplungsmitnehmer.
Den werde ich auch im Fokus haben und ganz genau untersuchen. Vielleicht sind bei dem auch die Flanken nicht mehr, wie sie sein sollen. Das Öl wurde schon gewechselt ohne erkennbare Verbesserung.


eventuell fällt mir grad der Ausrückhebel auch ein bzw. die Nadellager dazu.
ZZR 600 E Bj.: 97/01 77.000 KM(5.4.2021) gelaufen, Gekauft: 43.000 KM, Gefahren seit 16.5.19 bin ich verrückt?
R1 RN04 BJ: 2000 44.000 KM

Reite die Reifenkante

Bild


Zurück zu „Umbauten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast